Gassenkinder  / Papageno

 

Gassenkinder

Im Tageszentrum Papageno in Sibiu / Rumänien kommen vor und nach der Schule gegenwärtig 15 „Gassenkinder“. Ab Herbst 2017 werden es etwa 30 sein.

 

Sie werden von zwei Angestellten betreut, erhalten von unserer Notküche eine Verpflegung und können unter Anleitung die Hausaufgaben erledigen.

Wenn nötig erteilen oder organisieren wir Nachhilfeunterricht. Wir kontrollieren den Schulbesuch, vermitteln Arzt- und Zahnarztbesuche und sorgen dafür, dass die Kinder anständig und der Witterung entsprechend gekleidet sind.

 

weitere Bilder

 

 

30.3.2017 HRM

Betreuung der Gassenkinder nach der Schule

Nachdem es mit der Zusammenarbeit mit ARAPAMESU leider nicht mehr geklappt hat, mussten wir die finanzielle Unterstützung im November 2016 leider abbrechen,

 

Kinder und Jugendliche ohne gültigen Schulabschluss haben keine Chance je eine Arbeitsstelle zu finden.

Sogar um sich zur Autofahrprüfung anzumelden, wird das Abschlusszeugnis der Grundschule verlangt. Wir sind überzeugt, dass die Arbeit, die heute ARAPAMESU leistet, genau richtig und vernünftig ist.