Dress-In das Papageno Lager und Verteilzentrum

Seit bestehen unseres Vereins hat das „Dress-In“ unser Lager und Verteilzentrum in Sibiu (deutsch Hermannstadt) eine wichtige Rolle gespielt.

In all den Jahren war unser Dress-In in gemieteten Räumlichkeiten untergebracht.

Der Wunsch nach eigenen Lokalitäten wurde immer stärker. Als uns der letzte Vermieter immer mehr schikanierte und nicht bereit war auch nur die geringsten Unterhaltsarbeiten am Haus durchzuführen, suchten wir nach einer Liegenschaft die Papageno kaufen könnte.

Insgesamt wurden wir 5x gezwungen umzuziehen: 2x, weil die Räume den gewachsenen Anforderungen nicht mehr gewachsen waren und 2x weil die Besitzer die Miete dermassen erhöhten, dass wir nicht mehr mithalten konnten oder wollten

Papageno ist fündig geworden.

Ganz in der Nähe vom alten Dress-In und nur nahe bei einer Bushaltestelle, wurde uns ein geeignetes Haus angeboten. Seit Juni 2011  sind wir glückliche und stolze Besitzer des Hauses an der "strada rozmarinului Nr. 9"  in Hermannstadt  (Sibiu / Rumänien)

 

 

Dieses Haus ist nun die Papageno-Zentrale in Sibiu / Rumänien

 

 

 

 

 

 

 

die Zentrale genannt "Dress-In"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Büro mit Besprechungszimmer

2011 Umbau, erste Etappe

 

Inzwischen sind innen und aussen verschiedene Bauarbeiten durchgeführt worden: Wände und Dachfenster wurden eingebaut und für den Winter gut isoliert.

 

Wir hatten das grosse Glück, dass sich die Frutiger Gewerbeschüler zusammen mit den beiden Lehrern H. Germann und H.U. Mürner bereit erklärt haben, diese Arbeiten im September 2011 durchzuführen.

 

In knapp einer Woche haben diese jungen Handwerker das Kunststück mit viel Einsatz und Ausdauer geschafft. Vielen Dank allen Beteiligten!

 

In der lokalen Rumänischen Presse fand die Arbeit der Schweizer Lehrlinge ein grosses Echo.

So schrieb die deutschsprachige Hermannstädter Zeitung:
"14 Lehrlinge aus dem Berner Oberland wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die eine Gruppe im neuen Lagerraum arbeitete, lernte die andere Land und Leute der Umgebung von Hermannstadt kennen und umgekehrt."

und weiter:    "Wichtig ist, dass beide Seiten etwas davon hatten"

 

Den vollständiger Zeitungsbeitrag finden Sie  >> hier

 

 

Auch eine hübsche Dame packte tüchtig zu..!

 

 

 

 

 

 

  

 

 

verdientes Essen nach

getaner Arbeit!

 

Auch die Lehrer helfen tüchtig mit

Frutiger Lernende sind eifrig an der Arbeit 

Wände, Türen und Fenster wurden durch die Lernenden der Berufsschule Frutigen in kürzester Zeit fertig gestellt.

Anschliessend musste durch Rumänische Arbeite noch der Boden für die kalte Winterzeit isoliert werden.

 Vor dem Sortieren müssen Hunderte von Kartons, Säcken, Taschen und Koffern nach dem Abladen eines Transports zwischenlagert werden.

Die Holzgestelle dazu wurden vor Ort gezimmert und darüber ein Podest montiert.

 

 

 

 

Boden wird isoliert

für die kalten

Wintertage

Der erste Lastwagen wird vor den neuen Dress-In entladen

 

 

 

 

Hilfsgüter werden vor dem Sortieren zwischengelagert

 Die 5- Zimmer Wohnung mit zwei Badezimmern, Küche und grosser Terrasse steht unseren Gästen zur Verfügung

 

2012 Umbau, zweite Etappe

Im November 2012 hat das Fiege International Team (FIT) ein Logistik-Unternehmen aus Greven Deutschland, bei der Lagererweiterung vom Dress-In  mitgeholfen. In einer Projektwoche wurde die Finanzierung organisiert, sowie die ersten Arbeiten geplant und ausgeführt.

Mit grossem Elan haben 11 angehende Führungskräfte der Firma, welche an verschiedenen Standorten der Fiege Gruppe in Europa arbeiten, zusammen mit ihren 3 Coaches während vier Tagen u. A. die baufälligen Schweine- und Hühnerstallungen im Hinterhof abgerissen und das Material weggeräumt.

 

>> Bericht der Firma Fiege (PDF 464 KB)

2013 Umbau, dritte Etappe

 

Dank der Unterstützung der Firma Fiege konnte der dringend benötigte Lagerraum im Hinterhof ausgebaut werden.

Unsere Spender sortieren ja meist die Sommerkleider im Herbst und die Winterkleider im Frühling aus und spenden sie Papageno. Für uns heisst das, dass wir die Kleider jeweils eine Saison zwischenlagern müssen. Das benötigt viel Platz, damit die zuständigen im Lager Sibiu effizient arbeiten können.

Im Mai 2013 reiste die zweite Gruppe vom Fiege FIT-Team an um zu helfen und bei der Einweihung teilzunehmen..

Herzlichen Dank allen Beteiligten


Das Fiege-Team 2013


Einweihung als Abschluss der Lagererweiterung

 

Dank dem DRESS-IN können wir vielen tausend hilfsbedürftigen Menschen helfen

Kontaktadresse

Transport  und Verteilung
der Hilfsgüter:

in der Schweiz:

Robert Jacqueroud Tel: 079 241 45 85 

E-Mail

in Rumänien:

Robert Jacqueroud Tel: 0040 740 875 165

E-Mail

24.6.2013/ HRM